Live Bock auf Blau: Jo Carley & the old dry skulls -voodoo blues

Live Bock auf Blau: Jo Carley & the old dry skulls -voodoo blues
Sonntag | 29. März 2020 | 18:00 Uhr


Präseniert von Rootstown, Der Mannheim Kult und dem Blau

Seit Januar 2020 heißt es jeden Sonntag: BOCK AUF BLAU
Heute wieder mit Livemusik. Präseniert von Rootstown, Der Mannheim Kult und dem Blau, spielen

JO CARLEY & THE OLD DRY SKULLS (UK)
Voodoo Rhythmen der 1930’s Ska,Roots Blues

Jo Carley und The Old Dry Skulls kombinieren die Voodoo-Rhythmen von Ska, Calypso und Blues der 1930er Jahre mit altem, zeitgemäßem Varieté-Kabarett. Musik, die Menschen dazu bringt, ihre Knochen zu schütteln!

Die dem Subversiven gewidmete Welt von Jo Carley und den alten trockenen Schädeln ist dunkel, belebt und ungewöhnlich. Der Versuch, das Publikum zu amüsieren und in eine Unterwelt voller Wunder, Makaber und Phantasie zu locken, kombiniert Elemente von Vaudeville, Skiffle, frühen Horrorfilmen, frühen Ska, Calypso, alten Zeiten und Blues. Dieses Trio spielt eine einzigartige Mischung aus Musik des frühen 20. Jahrhunderts und dunklem Kabarett.

Die treibende Kraft ist Tims Ein-Mann-Band-Setup mit Kick-Drum, Hi-Hat und Gitarre, während Jo’s Vocal Delivery wie der Anführer von Satans eigenem Gospel-Chor klingt. Dies wird noch betörender, als sie von Geige zu Mandoline zu Waschbrett wechselt. Sie werden von James Le Huray am Kontrabass und Banjo begleitet.

Das im Mai 2017 erschienene Debütalbum „Them Old Bones“ wurde im SPACE EKO EAST Studio in Ost-London aufgenommen und von Alex McGowan (Tiger Lillies, Urban Voodoo Machine, Wilko Johnson, Sohn von Dave, Jim Jones) produziert.

Warum also das Album „Them Old Bones“? Es liegt daran, dass die Songs alt klingen, vielleicht waren sie schon immer da und haben nur darauf gewartet, ausgegraben und von den richtigen verrückten Musikern gespielt zu werden. Es sind die Knochen der musikalischen Vorfahren der Band, aber mit einer modernen Atmosphäre und einer punkigen Note. Das Album handelt von Revenge, Witchcraft, Road Trips, Bad Omens, The Occult, Ancient Spells, Hardship, Protest, Dancing und einer guten Zeit auf dem Weg.

Jo Carley & the Old Dry Skulls, eine Band, die lebt, um aufzutreten, tourten ausgiebig durch Großbritannien und ganz Europa bei einigen der besten Festivals und Clubs der Rennstrecke.

Wie hat das alles angefangen? Sie haben sich vor vielen Monden kennengelernt, als sich Tims Band bei einem Auftritt in London Jo’s Schlagzeug geliehen hat. Es war in den 90ern und sie spielten beide in getrennten Bands und waren in den Underground Metal und Punkszenen involviert. Jahre später entdeckte Jo die Musik von Bill Monroe und Alison Krauss und begann, Mandoline und Geige zu spielen. Sie rekrutierte Ehemann Tim als ihren Songwriting-Partner mit der Absicht, eine Bluegrass / Country / Roots-Band zu gründen, aber der Teufel hatte andere Ideen und so wurde 2014 „Jo Carley und die alten trockenen Schädel“ geboren.

Das letzte Wort geht an Jo Carley selbst: „Wir schreiben die Musik, die wir selbst hören wollen“.

Web:
https://www.facebook.com/jocarleyandt
https://www.instagram.com/jocarleyandtheolddryskull
https://twitter.com/theolddryskulls
http://www.olddryskulls.com

Clip1: https://www.youtube.com/watch?v=U8Q1GPb1DGo
Clip2: https://www.youtube.com/watch?v=6atb1OdM9UM
Clip3: https://www.youtube.com/watch?v=Humhk9CAAug

Einlass ab 18.00 Uhr
Beginn ca: 19:30 Uhr

Und an der Bar ein Alter Bekannter: STOCK VOM BOCK
Einlass ab 18.00 Uhr – 22 Uhr
Jedes 0,3 l Bier für nur € 2,50
Dazu natürlich auch im Angebot. Tee und Kaffee je: € 1,50
Wir freuen uns auf euch .

Weitere Sonderaktionen sind geplant..


Was heute noch los ist...