Phantome der Oper

Phantome der Oper
Sonntag | 7. Juni 2020 | 19:00 Uhr


Phantome der Oper
Eine Revue aus 400 Jahren Oper

Eines der unwahrscheinlichsten Dinge auf der Welt ist die Oper: Sie ist lang, kompliziert und man versteht letztendlich kein Wort. Jugendliche werden von Fünfzigjährigen dargestellt und Helden von Tenören – und kurz vor dem Tod muss man dann auch noch Spitzentöne singen. Wie konnte es bloß dazu kommen? Warum war nicht nach Monteverdis »Orfeo« gleich wieder Schluss?
Nachtpförtner Giovanni weiß die Antwort. Und wenn er nicht längst schon die Hoffnung aufgegeben hätte, würde er sich die Mühe machen, sie dem Publikum darzulegen. Aber wer versteht schon etwas von Oper in Deutschland?
Sein abenteuerlicher Ritt durch das Genre ist zugleich eine Gala der schönsten Arien und Szenen der Operngeschichte, dargeboten von den Sängerinnen und Sängern des Nationaltheaters.
Starregisseur Philipp Stölzl inszeniert Spielfilme (»Der Medicus«, »Goethe!«) und Opern an den größten Häusern Deutschlands und Österreichs. Mit Jan Dvořáks Musiktheaterrevue »Phantome der Oper« wird er seinen Einstand am Nationaltheater Mannheim geben.

#kampfdergiganten #einekurzeoperngeschichtederletzten400jahre #schulfunkwargestern

Musikalische Leitung: Mark Rohde
Regie: Philipp Stölzl
Ko-Regie, Konzept & Dramaturgie: Jan Dvořák
Bühne: Philipp Stölzl / Heike Vollmer
Kostüme: Kathi Maurer
Licht: Nicole Berry
Chor: Dani Juris

Sopran: Astrid Kessler / Martina Welschenbach
Mezzo: Shahar Lavi
Bariton: Joachim Goltz
Tenor: Joshua Whitener
Bass: Sung Ha / Dominic Barberi
Mit dem Opernchor


Was heute noch los ist...